Grünkohl-Salat „Leberfreude“

Grünkohl-Salat „Leberfreude“

Salat-Zutaten:

6 schöne, große Grünkohlblätter, bei viel Appetit auch mehr

3 große Blätter Schafgarbe

ca. 10 Löwenzahnblätter – Wildkräuter-Anfänger verwenden erst mal 4 –

Blätter von 1-2 rote-Bete-Pflanzen 1 dunkelrote Möhre, geraspelt

¼ Salatgurke in Würfeln

½ Kopfsalat zum Dekorieren

Saucen-Zutaten:

2 Teelöffel frisches Leinöl

etwas Kräutersalz nach Belieben

2 Teelöffel Zitronensaft

1 Esslöffel zuckerfreier Senf

¼ Zwiebel in feinen Würfeln

1 Esslöffel Nährhefeflocken (optional)

½ rote oder gelbe Paprika zum dazu Essen (optional)

Zubereitung:

Wasche de Salatzutaten und streife die Grünkohlblätter vonder inneren harten Rispe.

Rupfe die Blätter klein und knete sie mit dem Leinöl und dem Kräutersalz für ca. 1 Minute.

Je länger Du knetest, desto zarter werden die Blätter.

Streife die feinen Blättchen der Schafgarbe vom harten Stängel zu den Grünkohlblättern.

Hacke die Blätter von Löwenzahn und Roten Beten klein und gib auch sie zusammen mit den Möhrenraspeln und den Gurkenwürfeln zu den Grünkohlblättern. Beginne erst mal mit 4 Löwenzahnblättern, denn sie sind recht bitter.

Nun mische die Sauce aus dem Zitronensaft, dem Senf und den Zwiebeln an, vermenge sie mit dem Salat und schmecke noch mal ab.

Je nach Geschmack kannst Du jetzt noch mehr Löwenzahnblätter hacken und dazugeben.

Dekoriere den gewaschen und trockengeschleudert Kopfsalat auf einem großen Teller und verteile die Salatzutaten darauf.

Zum Schluss kannst Du noch die Nährhefeflocken darüberstreuensowie die Paprika zum dazu Essen daneben legen.

Ich wünsche Dir einen besonders gesunden Appetit!

Warum ist dieser Salat so gesund?

Vor allem die dunkelgrünen Salatzutaten sind gestopft vollChlorophyll, Carotinoide und andere wichtige Blattfarbstoffe, Vitamin C sowieweitere antioxidativ wirkende bioaktive Substanzen.

Der Löwenzahn enthält zusätzlich noch leberstärkende Inhaltsstoffe, die schon in der traditionellen Kräuterheilkunde verwendet wurden.

Die Roten Bete freuen uns durch viele nervenstärkendeB-Vitamine, blutdrucksenkendes Kalium und blutbildende Eisen-und Folsäureverbindungen.

Je gesünder und tatkräftiger Deine Leber ist, desto wacher und belastbarer fühlst Du Dich.

Besonders für die Roten Bete ist es wichtig, sie ausBioanbau zu kaufen, denn sie reichern Nitrat an. Generell wirst Du schnellfeststellen, dass sich Gemüse aus Bioanbau besser halten und auch einen höherenSättigungsgrad erzielen, denn Dein Körper bekommt auf diese Art und Weise mehrMineralstoffe. Konventionelles Gemüse wächst nämlich durch die Zugabe vonKunstdünger wesentlich schneller und kann daher bis zur Ernte nicht so vieleMineralien aus der Erde aufnehmen.

Gönn Dir also die höhere Qualität und lass es Dir gut schmecken!

Knuspriges Zucchini-Rohbrot

Knuspriges Zucchini-Rohbrot

Dies knusprige Brot habe ich immer in einer hübschen Dose in der Küche oder auf dem Esstisch. Es passt sowohl zu süßen als auch zu herzhaften Aufstrichen (siehe weitere Posts hier). Du kannst es aber auch „einfach so“ zu deinem Salat knabbern.

mehr lesen

Samtige Kürbissuppe mit Zitronengras

Samtige Kürbissuppe mit Zitronengras

Eine warme Suppe ist eigentlich immer willkommen, aber besonders jetzt, wenn es draußen kalt ist.

Diese ist mit Zitronengras und meiner Lieblings Asia-Sauce „Ume su“ lecker asiatisch gewürzt.
Sie funktioniert auch wunderbar für ein Weihnachtsessen, da du sie gut vorbereiten kannst.

mehr lesen